tagung2015Geh!Denken!

Die Christen und die Rechten in der Nazizeit und heute

Es ist wieder normal geworden, mit einer schwarz-rot-gol­denen Fahne zu werben. Der »Das-wird-man-doch-mal-sagen-dürfen«-Rassismus greift bis in weite Teile der bürgerlichen und christlichen Gesellschaft wieder um sich (siehe z.B. PEGIDA). In vielen Kirchen gilt es als unfein, sich politisch zu äußern. Der Sachzwang in Form von Sparpolitik und Gemütlichkeits­christen­tum greift um sich.

Gleichzeitig erreichen uns 70 Jahre nach Ende des 2. Welt­krieges Bilder von ertrinkenden Flücht­lingen und einem Zeltl­ager in Dresden, das Andreas Bocholte von spiegel-online zu Recht als »Neben­kriegsschauplatz« bezeichnet.

In Zeiten solcher Spannungen zwischen humanitären Erforder­nissen einerseits und einem wachsenden Rassis­-mus andererseits wollen wir Euch einladen zu unserer Jahrestagung mit dem Titel: »Geh! Denken! – Die Christen und die Rechten in der Nazizeit und heute«.

Die Tagung findet vom 11.09.2015 bis 13.09.2015 in Erfurt statt, der Tagungsbeitrag inklusive Unterbringung im Mehrbettzimmer und Verpflegung liegt bei 100€ bzw. 120€ (Förderbeitrag).

Wir wollen uns mit der Geschichte anhand von kurzen Texten von Tillich, Jochen Klepper und Emil Fuchs aus­einandersetzen. Über den Widerstand der Religiösen Sozialisten gegen den Faschismus werden wir ein Referat von Dr. Ulrich Peter hören. Zur Situation und den Möglich­keiten heute wird voraussichtlich Ministerpräsident Bodo Ramelow bei seinem kurzen Besuch etwas sagen können und Aktive von vor Ort werden uns berichten. Natürlich wird viel Zeit zum gemeinsamen Austausch sein.

Im Rahmen der Tagung findet am Sonntag um 10.00 Uhr die Mitgliederversammlung statt, zu der wir Gäste herzlich willkommen heißen.

pdf Der Flyer zur Tagung mit dem kompletten Programm sowie den Anmeldedaten kann hier als pdf hier heruntergeladen werden.

Anmeldungen per Post oder EMail an die im Flyer angegebenen Kontaktadressen.